Ö1 Beiträge zum Tod von Stephen Hawking

Stephen Hawking lächelnd in schwarz-weiß

Der 14.3 ist der Geburtstag von Albert Einstein und weltweit wird der internationale Tag der Zahl PI gefeiert. Und genau an diesem Datum, am Mittwoch 14.3.2018, ist der theoretische Physiker Stephen Hawking gestorben. Und 76 Jahre davor, am dreihundertsten Todestag von Galilei kam er auf die Welt.

Ö1 gedachte in einigen Sendungen dem weltbekannten Physiker. Unter “7-Tage Ö1” kann man diese Sendungen eine Woche lang kostenlos und ohne Login nachhören:

Mittagsjournal vom 14.3.2018 (ab Uhrzeit 12:16):
Siebenminütiges Interview mit dem österreichischen Quantenphysiker Anton Zeilinger zum Ableben von Stephen Hawking. Es geht dabei nicht nur um Hawkings wissenschaftliche Leistungen, sondern auch um die Frage “Gibt es Gott?” und aktuelle gesellschaftliche und politische Fragen, mit denen sich Hawking in den letzten Jahren auseinandergesetzt hat. Zu diesem Interview gibt es auch ein Transkript.

Wissen aktuell vom 14.3.2018:
In diesem zweiminütigen Beitrag am Anfang der Sendung werden internationalen Reaktionen auf den Tod Stephen Hawkings zusammengefasst.

Dimensionen vom 14.3.2018:
In Memoriam Stephen Hawking wird eine 25-minütige Sendung aus dem Jahr 2012 ausgestrahlt. Sie wurde damals aus Anlass des 70-sten Geburtstages des Wissenschaftlers gestaltet und trägt den selbstironischen Titel “I am Intel inside“.

science.orf.at
hat einen Nachruf auf den berühmten Physiker verfasst und verweist auch auf das Abschiedsvideo von Stephen Hawking, in dem er sich in einer letzten Botschaft an die Öffentlichkeit wendet. Auf science.orf.at gibt es sogar einen zweiten Nachruf mit einem Link zu einem Video der NASA, indem Stephen Hawkings Erfahrungen mit der Schwerelosigkeit geschildert werden: Stephen Hawking fühlt sich als Superman – witzig und berührend.

 

Bild: Stephen Hawking Star Child von NASA unter der Lizenz CC0