Digitale Lernszenarien

Bewertungen aus pädagogischer Sicht

Wie sollte die Schule auf die Digitalisierung der Gesellschaft reagieren? Technologieskeptische Menschen warnen vor den kollateralen Schäden einer „totalen Zwangsdigitalisierung„, während Mediendidaktikerinnen und Mediendidaktiker die Förderung von digitalen Kompetenzen als Teil des schulischen Bildungsauftrags betrachten. Diese Ö1 Radiokolleg-Reihe* behandelt wichtige Aspekte des aktuellen Bildungsdiskurses und zeigt, wie Unterrichtende digitale Lernwerkzeuge in vielfältigen Unterrichtsszenarien einsetzen.

 

*Diese Hördokumente eignen sich nicht nur für den Einsatz im Unterricht, sondern auch als Diskussionsgrundlage bei Aus- und Weiterbildungen für Lehrpersonen in allen Gegenständen.

 

Schon gehört?

 

 

 

Videos

Links

Feedback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

titelbild_childrenatschool_wikimedia
Bild: „Children at School“
von Lucélia Ribeiro
unter der Lizenz CC BY-SA

Jahrgang

11., 12., 13.

Unterrichtsfach

Auswahl

Fachübergreifend

Tags

3D Druck, Antolin, Digitale Bildungsrevolution, Digitale Demenz, digitale Medien, eBazar, Edutainment, eLearning Bazar, Flipped Classroom, Freie Bildungsressourcen, Hermann Morgenbesser, Jöran Muuß-Merholz, Jörg Dräger, Jörg Hofstätter, Josef Kraus, LernDeutsch, OER, PH Wien, Ralph Müller-Eiselt, Sandra Schön, Smartphones, ZLI, Zwangsdigitalisierung