Aktivität

Buchcovers und Wortwolken zu “Literarisches Österreich” gestalten

Mit digitaler Bildbearbeitung Lust auf Literatur machen

Diese Aktivität zur Sendung “Literarisches Österreich” der Ö1 “Radiogeschichten” ermöglicht den Jugendlichen einen kreativen und spielerischen Zugang zu ausgewählten Werken der österreichischen Gegenwartsliteratur. Noch vor dem eigentlichen Leseprozess setzen sie sich kreativ mit einem der Bücher auseinander: Die inhaltlichen Kurzbeschreibungen sowie die Hörauszüge bilden die Basis, um in Teamarbeit eigene Buchcovers zu erstellen und diese mit Wortwolken zu versehen.

Anschließend sind die Schülerinnen und Schüler aufgerufen, zu erraten, welche Bilder und Wortwolken welchen Buchtiteln zugeordnet werden können. Dies erfolgt wiederum in Teamarbeit. Im Dialog versuchen die Teammitglieder zum richtigen Ergebnis zu kommen und stellen damit schon erste Überlegungen zum Inhalt der Bücher an.

Verwendet wird bei dieser Aktivität das webbasierte, kostenlose Tool Lunapic. Mit wenigen Klicks lassen sich Bilder auf einfache Weise bearbeiten und mit vielen verblüffenden Effekten versehen. Alternativ können diverse Bildbearbeitungs- oder Präsentationsprogramme zum Einsatz kommen. Mit Google-Tabellen oder Padlet werden die erstellten Werke allen Schülerinnen und Schülern zugänglich gemacht.

 

Lernziele

Die Schülerinnen und Schüler

  • lernen Autorinnen und Autoren der österreichischen Gegenwartsliteratur und deren Werke kennen
  • setzen sich kreativ mit Werken der österreichischen Gegenwartsliteratur auseinander
  • können gehörte Sprache in Bilder “übersetzen” und Wortbilder aus Hörtexten erstellen
  • können mit einem Online-Tool Bilder bearbeiten
  • können Bildrechte beachten (Creative Commons)

Ideen für den Unterricht

Die folgende Unterrichtsidee kann innerhalb einer Unterrichtsstunde umgesetzt werden. Die Schülerinnen und Schüler benötigen Tablets, Laptops oder einen PC sowie Internetzugang. Empfehlenswert: Kopfhörer, Beamer.

Vorbereitung für die Lehrperson:

  • Kärtchen für die Zuteilung der neun Sendungen an die Partnerteams.
  • Erstellen eines Google-Tabellen-Dokumentes für das Sammeln der erstellten Bilder. Alternativ kann dafür die Online-Pinnwand Padlet verwendet werden.

Für die Kärtchen und Google-Tabellen stehen unter „Materialien“ Vorlagen zur Verfügung.

Einstieg in der Stunde vor der Unterrichtseinheit (ca. 5 bis 10 Minuten)

Die Schülerinnen und Schüler bilden Teams von zwei bis drei Personen. Jedes Team zieht eines der neun Werke (Vorlage für die Kärtchen – siehe „Materialien“). Jeder Buchtitel wird nur einmal vergeben.

Vorbereitung für die Lernenden (zuhause, ca. 20 bis 30 Minuten)

Im Sinne von Flipped Classroom hören die Schülerinnen und Schüler die ihnen zugeteilten Sendungen als Hausübung an und lesen die jeweilige kurze Inhaltsangabe auf der Sendungsseite durch. Sie notieren während des Hörens 10 bis 15 Wörter aus dem Hörtext, die ihnen wichtig erscheinen, um in der folgenden Unterrichtsstunde damit weiterarbeiten zu können.

Wichtig ist, dass keine Wörter verwendet werden, die im Buchtitel enthalten sind, dies würde das Ratespiel sonst zu leicht machen. Hilfreich ist es außerdem, wenn sich die Lernenden bereits zuhause mit Lunapic vertraut machen. Für dieses kostenlose Online-Tool ist kein Account erforderlich.

Aktive Arbeitsphase in der Schule (ca. 15 bis 20 Minuten)

Die Teams suchen im Internet nach lizenzfreien Bildern, die zum Titel und zum Inhalt ihres Buches passen. Wichtig: Es sollen nur Medien mit freien Lizenzen (Creative Commons) verwendet werden. Mit Lunapic können die Bilder weiterbearbeitet werden. Besonders eindrucksvolle Effekt erzielt man unter z. B. mit den Werkzeugen „Art“ und „Effekte“. Die vorbereiteten Wörter fügen die Schülerinnen und Schüler mit dem Texttool von Lunapic ein, das vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten erlaubt.

Die fertigen Werke werden auf Google-Tabellen oder auf Padlet gestellt.

Ratespiel (ca. 10 bis 15 Minuten) und Präsentation (ca. 15 bis 20 Minuten)

Für das Ratespiel benötigen die Schülerinnen die Titel aller Werke. Diese stehen auf der Sendungsseite zur Verfügung sowie auf der Vorlage für Google-Tabellen (siehe “Materialien”).

Variante 1:

Die angefertigten Buchcovers werden auf Google-Tabellen (siehe Vorlage bei “Materialien”) oder Padlet geöffnet und mit dem Beamer im Plenum gezeigt. Die Klasse stellt in Form einer Diskussion Überlegungen an, welches Cover zu welchem Buchtitel gehört. Die Lösung kann dabei entweder nach jedem präsentierten und besprochenen Buchtitel erfolgen oder erst nachdem alle gezeigt worden sind. Das jeweilige Team, von dem das Bild stammt, erklärt kurz dessen Aussage, die Bedeutung der gewählten Wörter und den Bezug zum Inhalt des Buches.

Variante 2:

Die Teams ordnen auf Google-Tabellen den dort eingefügten Buchcovers die Titel der neun Werke zu. Sie tragen ihre Namen ein und schreiben kurze Begründungen für ihre Zuordnungen. Für diese Aufgabe ist das Festsetzen eines Zeitlimits empfehlenswert. Nachdem die Raterunde beendet ist, erfolgt die Lösung: Die Teams tragen in einer eigenen Spalte Autor und Werk ihres Buchcovers ein.

Anschießend wird das Gewinnerteam ermittelt: Wer konnte die meisten Buchtitel richtig zuordnen? Wie bei Variante 1 erklären die Teams den Bezug zwischen Bild und Buchinhalt.

In einer abschließenden Blitzumfrage (ca. 2 Minuten):  kann noch erhoben werden, welche Bücher die Schülerinnen und Schüler gerne lesen würden und welche sie weniger ansprechen.

Tipp: Falls noch Zeit bleibt, lösen die Schülerinnen und Schüler das Quiz auf der Sendungsseite bei “Schon gehört?” oder sie erhalten diese Wissensüberprüfung als Hausübung.

Materialien

Vorlagen für die Kärtchen zum Ziehen der Buchtitel: Word-Dokument, PDF

Vorlage Google-Tabellen: Diese Vorlage kann kopiert (Menü Datei → Kopie erstellen) und in den eigenen Google-Drive-Account übernommen werden. In der Vorlage ist die Tabelle nur zum Lesen freigegeben. Dies muss für die Verwendung im Unterricht auf „Jeder, der über den Link verfügt, darf schreiben“ geändert werden.

Link zu Lunapic: Mit diesem kostenlosen Online-Tool können Bilder auf sehr einfache Weise bearbeitet und mit Effekten versehen werden. Auf der Webseite stehen Anleitungen zur Verfügung (Help).

Anleitungsvideo Lunapic : Kurze Einführung (2:41)

Anleitungsvideo Lunapic: Einfügen von Text mit Lunapic (bis Minute 2:00)

Beispielbild für “Wunschloses Unglück” von Peter Handke

Zum Vergleich das Originalbild vor der Bearbeitung mit Lunapic

Feedback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bild: von TheDigitalArtist (bearbeitet von Ö1 macht Schule)
unter der Lizenz CC0

Zugehörige Materialien

Sendung:
Literarisches Österreich
Die Ö1 "Radiogeschichten" stellten 2017 wichtige österreichische Autorinnen und Autoren vor.  Jeweils eine Woche lang standen Schriftstellerinnen und Schriftsteller eines Bundeslandes im Mittelpunkt einer Sendung. Eine Auswahl von neun Sendungen - eine zu jedem Bundesland -  ist nun auf "Ö1 macht Schule" für den Unterricht verfügbar.

Jahrgang

10., 11., 12., 13., 9.

Unterrichtsfach

Fachübergreifend

Tags

Buchcover, Google Tabellen, Kollaboratives Arbeiten, Kreativität, Lesemotivation, Lunapic, Ö1 Literarisches Österreich, Online-Photobearbeitung, Österreichische Gegenwartsliteratur, padlet, Ratespiel


Lizenz

Dieses Lernmaterial wurde vom „Ö1 macht Schule“ Team erstellt und steht unter einer CC BY-SA 4.0 Lizenz kostenlos zur Verfügung.