Aktivität

Ein Webquest zu österreichischen Wörtern durchführen

Über die Sendung "Von der “Rauchrolle” bis zum “Disapointinger”" im Internet forschen

Mit einem Webquest lernen Schülerinnen und Schüler im Internet entdeckungsorientiert zu forschen. Die Vorgehensweise ist höchst aktivierend. Jeder in der Klasse geht auf individuelle Spurensuche und lernt dabei prozessorientiert zu recherchieren.

Die beschriebene Aktivität ist für den Einsatz in der Sekundarstufe II im Fach Deutsch vorgesehen und nutzt das Tool zumpad.de im Browser. Zumpad ist plattformunabhängig und kann ohne Konto und ohne Login genutzt werden. Google Docs eignet sich ebenfalls für die kollaborative Online-Arbeit. Für die Präsentation der Ergebnisse kann Padlet oder Linoit.com verwendet werden.

Lernziele

Die Schülerinnen und Schüler können:

  • Inhalte im Internet zielorientiert suchen und finden
  • Recherchenergebnisse kuratieren und ordnen
  • Inhaltsreiche Lernjournale produzieren und publizieren

Ideen für den Unterricht

Aufgrund der Länge der Ö1 Sendung soll die Klasse das Hördokumentes v o r dem Unterricht, als Hausaufgabe (im Flipped-Classroom-Stil), anhören. Auf diese Weise sind sie mit dem Thema vertraut und mental auf die Arbeit im Unterricht vorbereitet.

Da die Aktivität in Teams durchgeführt wird, ist die Nutzung einer kollaborativen Plattform, auf der zeitgleich am selben Online-Dokument gearbeitet werden kann, ideal.

Diese Aktivität ist für eine Doppelstunde geeignet.

Einstieg (15 Minuten):

Das Thema der Unterrichtseinheit ist die Herkunft österreichischer Wörter. Es wird darüber recherchiert, woher sie stammen und wo die Wörter im Internet zu finden sind.

Die Jugendlichen öffnen das Online-Lernspiel auf Quizlet und probieren die verschiedenen Lern- und Spielmodi aus. Der Link kann entweder direkt im Browser eingegeben oder in einer Lernplattform eingebunden werden: https://quizlet.com/_4pqno7

  • Welche Sprachen werden in der Klasse gesprochen?
  • Welche Begriffe kennen sie, welche nicht?
  • Welche Begriffe kamen in der Sendung vor, welche nicht?
  • Welches Fazit ziehen sie aus der Sendung? Ist Mehrsprachigkeit etwas Positives oder Negatives?

Danach sollen die Jugendlichen so viele Begriffe wie möglich auf die Tafel oder auf Post-Its  schreiben. Die Quizlet-Liste enthält über 30 Begriffe, daher kann eine Auswahl je nach Größe der Klasse getroffen werden. Es kann mit weniger Begriffen, z. B. ausschließlich mit Lebensmittel-Wörtern, gearbeitet werden.

Arbeitsphase (40 Minuten): Sprache ist überall! 

Die Klasse wird in Teams aufgeteilt. Jede Gruppe bekommt eine gewisse Anzahl an Begriffen (bei z. B. sechs Gruppen von jeweils vier Jugendlichen, bekommt jede Gruppe fünf) und hat den Arbeitsauftrag, nach der Herkunft der Wörter zu forschen und herauszufinden, wo diese in welchem Kontext im Internet zu finden sind. Gesammelt werden die Fundstücke am zumpad.de.

Wichtig ist, dass die Teams diverse Quellen und Ressourcen nutzen und ihre Quellen stets korrekt und ausführlich angeben (Name des Portals/der Webseite, Link, Autor, wenn vorhanden). Auch der Kontext sollte untersucht werden.

Wo ist das Wort überall im Internet zu finden?

  • in einem Online-Wörterbuch
  • in einem Online-Lexikon
  • in einem Sachbuch oder Roman
  • in ein Comic-Strip
  • in einem Blogartikel
  • in Social Media als Hashtag oder Freibegriff, oder Meme
  • in Nachrichtenmedien (Zeitungsartikel)
  • Video oder Film
  • Audio (Liedtext)

… noch weitere Fundquellen?

Die Gruppe soll entscheiden, wer wofür verantwortlich ist und wie die Arbeit aufgeteilt wird. Anschließend präsentieren sie ihre Ergebnisse in einer passenden Plattform. Zusätzliche Inhalte z. B. Audioaufnahmen der gesprochenen Wörter, Skizzen oder Bilder können der Präsentation hinzugefügt werden.

Präsentation und Reflexion (35 Minuten)

Die fertigen Ergebnisse werden gemeinsam begutachtet und besprochen.

Was konnte beobachtet werden?
Wird das Wort noch häufig genutzt?
Von welcher Sprache wird am häufigsten “geborgt”?

Ergänzungen und Erweiterungen:

Die Teams können sich mit den Jugendworten der letzten Jahre auseinandersetzen und über die Herkunft dieser Begriffe forschen.

Außerdem könnten die Teams darüber spekulieren, weshalb diese Wörter ins Österreich-Deutsche gekommen sind.

Materialien

Beispiele:

zumpad.zum.de mit Österreichischen Wörtern

Padlet Webquest mit “Bassena”

 

 

Quizlet-Set

Direktlink: https://quizlet.com/_4pqno7

Hilfsquellen:

Google Docs oder Zumpad

Websuchen optimieren (Google)

wissen.de

duden.de

wortbedeutung.info

Wörterbücher online

Die 11 besten kostenlosen Bilddatenbanken

Mundart Burgenland

Wiener Sprachen App

Österreichische Nationalbibliothek (eBooks, Papyri, Austrian Books Online, Digitale Ressourcen, Bildarchiv Austria, Elektronische Zeitschriftenbibliothek uvm.)

Ostarrichi.org

Tipps für die Verwendung von Hashtags

Wie Sie im Internet nicht nur suchen, sondern finden

Ein bestimmtes Wort auf einer Webseite suchen

Österreichisches Wort des Jahres

Jugendwort des Jahres (Österreich)

 

Weiterführende Links:

Webquests im Politikunterricht (pdf)
Lernen mit WebQuests
WebQuests im Unterricht
wiki.zum.de/wiki/WebQuest

Feedback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bassena_padlet
„Screenshot“
von Alicia Bankhofer
unter der Lizenz CC0

Zugehörige Materialien

Sendung:
Von der “Rauchrolle” bis zum “Disapointinger”
Wien spricht viele Sprachen. Unabhängig von diversen politischen Bestrebungen Sprachnutzung zu steuern, kann die Sprachvielfalt in der Hauptstadt Österreichs nicht leicht verdrängt werden. Sprachen und Kulturen haben sich hier über die Jahrhunderte immer vermischt. Neue, kreative Wortschöpfungen und Entlehnungen sind von den verschiedenen Volksstämmen entstanden.

Jahrgang

10., 11., 12., 13., 9.

Unterrichtsfach

Fachübergreifend

Tags

Google Docs, Internet, Linoit, Mehrsprachigkeit, Österreichisches Deutsch, padlet, Quizlet, Recherchieren, Spurensuche, Webquest, ZUMpad


Lizenz

Dieses Lernmaterial wurde vom „Ö1 macht Schule“ Team erstellt und steht unter einer CC BY-SA 4.0 Lizenz kostenlos zur Verfügung.