Aktivität

Headlines und Online-Umfrage zum Thema Gleichberechtigung

Schlagzeilen generieren, Online-Umfragen mit Mentimeter erstellen und die Ergebnisse auf Padlet sammeln

Mit dem Tool Breaking News Generator werden auf spielerische Weise fiktive Schlagzeilen zu historischen Fraunrechtsaktivistinnen generiert, die täuschend echt aussehen. Je nach Belieben kann auch mit dem Headline Generator gearbeitet werden.

Mentimeter ist ein Tool, mit dem auf einfache Art Umfragen gemacht und Diagramme erstellt werden können. Bei dieser Aktivität  erstellen die Schülerinnen und Schüler selbst Umfragen zu alltäglichen Fragestellungen zum Thema Gleichberechtigung. Die Ergebnisse bieten Anknüpfungspunkte für eine abschließende Diskussionsrunde. Alternativ zu Mentimeter kann auch mit dem Tool Survey Monkey gearbeitet werden. Alle erwähnten Tools sind nach Registrierung kostenlos zu verwenden.

Lernziele

Die Schülerinnen und Schüler können

  • Detailinformationen aus einer Informationssendung filtern
  • Informationen verkürzt in Schlagzeilen darstellen
  • mit einem Nachrichtengenerator-Tool umgehen
  • mit einem Online-Umfragetool umgehen
  • eine Umfrage kollaborativ erstellen
  • Diagramme interpretieren und präsentieren
  • Ergebnisse kollaborativ auf einer interaktiven Pinnwand sammeln
  • Meinungen und Tendenzen innerhalb der Klasse erfassen und kommentieren

 

Ideen für den Unterricht

Es folgen zwei Unterrichtsvorschläge, die auch unabhängig voneinander durchgeführt werden können. Um das Thema Gleichberechtigung einzuführen, werden die Radiosendungen angehört. Je nach Anzahl der Lernenden ist es möglich, die Klasse in vier Gruppen zu gliedern, sodass jeder Gruppe eine Sendung des Radiokollegs zugeteilt wird.  Das Anhören der Sendungen kann zu Beginn der Unterrichtseinheit erfolgen, ist aber im Sinne der Flipped Classroom Methode auch zu Hause möglich.

I. BREAKING NEWS (ca. 1 Unterrichtseinheit)

1. Schlagzeilen erfinden

Nach dem erstmaligen Anhören der Sendungen (Flipped Classroom) kann das Globalverständnis kurz durch Fragen der Lehrperson an die einzelnen Gruppen im Plenum abgeklärt werden. (Was ist das zentrale Thema der Sendung? Wer kommt zu Wort?)

Die Sendungen werden erneut in den Gruppen angehört. Dabei filtern die Lernenden die in den Sendungen erwähnten Namen der historischen Frauenpersönlichkeiten. Diese Namen werden dann im Plenum zusammengetragen. Im Anschluss werden die Gruppen so modifiziert, dass eine Arbeitsgruppe zu jeder der folgenden Persönlichkeiten entsteht. Für diese Aktivität benötigt jede Gruppe ein Tablet oder einen Computer.

  • Olympe de Gouges
  • Mary Wollstonecraft
  • Marianne Hainisch
  • Adelheid Popp
  • Käthe Leichter
  • Johanna Dohnal

Die Schülerinnen und Schüler sollen nun aus der Radiosendung eine Information herausfiltern, die in eine Schlagzeile eines Informationsmediums umgestaltet werden könnte. Diese Headline wird auf spielerische Art und Weise mit dem kostenlosen Tool Breaking News Generator generiert. (z. B. 1793: Olympe de Gouges hingerichtet! – Frauenrechtsaktivistin landet für ihre “weibliche” Menschenrechtserklärung auf dem Schafott!)

2. Präsentation der Headlines

In der zweiten Runde dieser Aktivität präsentieren die einzelnen Gruppen ihre Schlagzeilen vor der Klasse. Die Schülerinnen und Schüler beschreiben die Persönlichkeiten und deren Handlungsweisen, die solche Schlagzeilen erwirken könnten. Die Präsentation wird einfacher, wenn alle Headlines von der Lehrperson auf einer interaktiven Pinnwand geammelt werden. Das ist mit dem kostenlosen Tool Padlet sehr einfach möglich.

II. MEINUNGSUMFRAGE (ca. 2 Unterrichtseinheiten)

1. Umfrage erstellen

Bei dieser Aktivität wird der Bezug zur Aktualität in Gleichberechtigungsfragen hergestellt. Die Grundlage dieser Unterrichtssequenz ist ein Fragebogen mit 20 Fragen zum Thema (siehe Materialien). Die Lernenden werden hierfür in eine ausreichende Anzahl von Kleingruppen geteilt, sodass jedem Team ein bis zwei Fragen des Fragebogens zugeordnet werden.

Mit Hilfe des Tools Mentimeter erstellt jede Kleingruppe eine Umfrage zu den vorgegeben Aussagen (z. B. Männer, die Hausarbeit verrichten, machen sich lächerlich. Ich stimme zu. Ich stimme nicht zu. Ich weiß nicht.) Die Ergebnisse der Umfrage werden in einem Diagramm dargestellt (Balken oder Torte).

2. Gemeisames Betrachten und Besprechen der Ergebnisse

Die Jugendlichen sammeln diese Diagramme mittels Screenshot auf einem Padlet, das die Lehrperson vorbereitet. Diese interaktive Pinnwand erleichtert das Betrachten der einzelnen Ergebnisse im Plenum.

3. Diskussion

Eine abschließende Diskussion, bei der die Schülerinnen und Schüler ihre Meinung mit persönlichen Erfahrungen untermauern können ist möglich, wahrscheinlich unerlässlich. Hier empfehlen sich klare Regeln: die Leitung der Diskussion erfolgt duch die Lehrperson, sie erteilt das Wort. Die Jugendlichen müssen einander aussprechen lassen und die Hand heben um sich zu Wort zu melden.

 

Materialien

Mentimeter

Mentimeter Video Tutorial

Breaking News Generator

Breaking News

Headline Generator

Headline Genertator

 

 

Feedback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitragsbild
„Screenshot“

unter der Lizenz CC0

Zugehörige Materialien

Sendung:
Der lange Kampf um Gleichberechtigung
Marianne Hainisch, Adelheid Popp, Rosa Jochmann - sie und zahlreiche Mitstreiterinnen forderten ab der Mitte des 19. Jahrhunderts politische und bürgerliche Rechte für alle Frauen. Es entstanden Frauenrechtsbewegungen, die unter anderem das Frauenwahlrecht und gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit verlangten. Letztere Forderung haben auch die nachfolgenden Wellen der Frauenbewegungen in den 1960er und 1990er Jahren nicht erreichen können.

Jahrgang

10., 11., 12., 13.

Unterrichtsfach

Fachübergreifend

Tags

Classtools Breakingnews, Classtools Headlines, Feminismus, Frauenbewegung, Gender, Gender Mainstreaming, Gleichberechtigung, Mentimeter, padlet, Survey Monkey, Umfrage


Lizenz

Dieses Lernmaterial wurde vom „Ö1 macht Schule“ Team erstellt und steht unter einer CC BY-SA 4.0 Lizenz kostenlos zur Verfügung.