Aktivität

Multimediale Poster zum Thema Mode erstellen

Die Sendung "Weiblichkeit und Männlichkeit auf der Bühne der Zeit" visuell darstellen

Die interaktive Plattform glogster.com ermöglicht die individuelle Gestaltung multimedialer Poster unter Zuhilfenahme verschiedener Medienarten wie Videos, Audiofiles, Fotos oder Animationen. Damit können Schülerinnen und Schüler ihre Ideen kreativ umsetzen und lernen neben den nötigen Informationen auch den sinnvollen Einsatz von Informationstechnologien.

Das Thema der Sendung ist für eine visuelle Aufbereitung besonders gut geeignet. Die Schülerinnen und Schüler lernen, ein gut abgegrenztes Themengebiet selbst zu erarbeiten und die nötigen Bilder und Informationen zu sammeln und zu strukturieren. So können sie eigenständig gedankliche Zusammenhänge zwischen modischen Erscheinungsformen und gesellschaftlichen Machtverhältnissen herstellen und auf eigene Kleidungsgewohnheiten und die gängigen Modestile ihrer Zeit reflektieren.

Als Alternative eignet sich das kostenlose Tool Adobe Spark Page.

Lernziele

Die Schülerinnen und Schüler können:

  • modische Erscheinungsformen und Modestile in ihrem historischen Kontext beschreiben
  • verantwortlich mit Bildern im Internet umgehen
  • Geschlechterrollen und Geschlechterverhältnisse im Laufe der Geschichte erkennen und auf ihre potentielle Veränderbarkeit reflektieren
  • Inhalte unter Einbeziehung informationstechnologischer Mittel gestalten

Ideen für den Unterricht

Am besten hören sich die Schülerinnen und Schüler die Sendung bereits zuhause an (Flipped Classroom). Die Lehrperson kann diese Aktivität in ihrem Unterricht entweder anhand einer konkreten historischen Epoche (verschiedene Gesellschaftsschichten bzw. -gruppen) einsetzen oder das Thema Mode im Laufe der Zeit thematisieren.

Einstieg (10 Minuten):

Nachdem die Schülerinnen und Schüler die Sendung kurz zusammengefasst haben, stellt ihnen die Lehrperson das multimediale Tool glogster.com (oder Adobe Spark) vor und beschreibt das Ziel der Stunde.

Aktive Arbeitsphase (30 Minuten):

In Zweier- oder Dreiergruppen bearbeiten die Schülerinnen und Schüler verschiedene Arbeitsaufträge. Diese beinhalten sehr konkret die visuellen und thematischen Inhalte der multimedialen Poster oder Präsentationen. Auf diesen werden dargestellt:

Jeweils ein Mann und eine Frau in einer bestimmten Kleidung, die in gewisser Weise “zusammenpassen”, zum Beispiel:

  • Kleider aus verschiedenen historischen Epochen und für verschiedene Anlässe (etwa Hochzeit, Beruf, Freizeit)
  • Kleider aus einer bestimmten historischen Epoche, aber verschiedenen Gesellschaftsschichten bzw. -ständen

Das Poster erhält einen Titel. Außerdem werden folgende Fragen beantwortet:

  • Wie heißt das Gewand und gibt es spezifische Namen für die Kleidungsstücke?
  • Zu welchen Anlässen werden sie getragen?
  • Von wem werden sie getragen?

Zu den Gewändern und den einzelnen Kleidungsstücken werden eigene Gedanken und Gefühle formuliert:, z. B. :

  • Wie fühlt es sich an diese Kleider zu tragen? Sind sie bequem oder nicht?
  • Empfindet ihr die Kleidung als “typisch weiblich” oder “typisch männlich”? Was sind die Gründe?
  • Könnt ihr euch vorstellen, selbst solch eine Kleidung zu tragen? Warum bzw. warum nicht?

Die Schülerinnen und Schüler recherchieren dafür im Internet nach geeigneten Fotos und Informationen und beachten dabei rechtliche Beschränkungen (Copyright, Lizenz) und ästhetische Kriterien.

Diskussion und Reflexion (10 Minuten):

Die Schülerinnen und Schüler zeigen ihre Ergebnisse am Beamer und stellen sie ihren Mitschülerinnen und Mitschülern digital zur Verfügung (Moodle, Cloud o.a.).

 

Mode durch die Zeit

Materialien

Link zur multimedialen Präsentation (erstellt mithilfe von Adobe Spark):

https://spark.adobe.com/page/7EbLwqnUHaEpz/

Modegeschichte: http://www.was-war-wann.de/mode/

Video: 100 Jahre Modegeschichte

Video: Coco Chanel – Aus dem Armenhaus zur Stilikone

Frei verwendbare Bilder sind auf pixabay.com oder auf pixelio.de zu finden. Die Jugendlichen sollten stets Acht geben, ihre Quellen anzugeben.

 

 

Feedback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


unter der Lizenz CC0

Zugehörige Materialien

Sendung:
Weiblichkeit und Männlichkeit auf der Bühne der Zeit
Mode erzählt viel über die Gesellschaft, Kleidung ist ein Spiegel der Zeit. So ist es nur verständlich, dass sich Mode ändert, weil sich die Gesellschaft ändert. Die Modeexpertin Barbara Vinken im Gespräch mit Johann Kneihs und Hörerinnen und Hörern.

Jahrgang

10., 9.

Unterrichtsfach

Fachübergreifend

Tags

Adel, Adobe Spark Page, Adolf Loos, Bürger, Coco Chanel, cross-dressing, Dandy, Fashion, Gender, Geschlechter, Gesellschaftsordnung, glogster.com, Jean Paul Gaultier, Klassen, Kleider, Kleiderstil, Kleidung, Männlichkeit, metrosexuell, Mode, Norm, Ö1 Von Tag zu Tag, Stände, Strümpfe, Weiblichkeit


Lizenz

Dieses Lernmaterial wurde vom „Ö1 macht Schule“ Team erstellt und steht unter einer CC BY-SA 4.0 Lizenz kostenlos zur Verfügung.