Aktivität

Vorwissen aktivieren und “sprechende” Bilder erstellen

Das Ende des Kalten Krieges

Am Beginn dieser Aktivität steht die Aktivierung des Vorwissens zum Thema der Sendung “Das Ende des Kalten Krieges”. Dafür eignet sich das webbasierte Tool Answergarden. Aus den von den Schülerinnen und Schülern eingegebenen Begriffen wird eine Wortwolke generiert, die zeigt, welches Basiswissen in der gesamten Klasse bereits vorhanden ist.

In einer Gruppenarbeit wird jeweils einer der 5 Teile der Sendung inhaltlich zusammengefasst und mit einem „sprechenden“ Bild visualisiert. Das dafür geeignete Werkzeug Thinglink ermöglicht es, Bilder mit vielfältigen Informationen zu versehen und dadurch „zum Leben zu erwecken“: Texte, weitere Bilder, Online-Inhalte, Videos und Audios können mit Symbolen direkt im ausgewählten Bild verlinkt werden. Thinglink bietet außerdem die Möglichkeit zum kollabroativen Arbeiten mit demselben Bild. Alternativ kann dafür auch Glogster, ein ebenfalls kostenloses Tool, verwendet werden.

Durch das gegenseitige Präsentieren der „sprechenden“ Bilder im Rotationsprinzip erfahren alle Schülerinnen und Schüler die wesentlichen Fakten zum Mauerfall und seinen Folgen.

Bild: “Graffiti-Berlin”
von clecaux
unter der Lizenz CC0

Lernziele

  • Wissen über den Mauerfall und dessen Folgen erlangen
  • ein Online-Umfrage-Tool kennen lernen und verwenden
  • Arbeitsteilung innerhalb der Gruppe organisieren
  • ein interaktives Bild mit einem kollaborativen Tool erstellen
  • einem Hörtext wesentliche Inhalte entnehmen und Kurztexte verfassen
  • Informationen multimedial aufbereiten und weitergeben
  • verantwortungsvolle Medienrecherche mit Beachtung der Bildrechte und Quellenangaben

Ideen für den Unterricht

Zeitbedarf: 1 bis 2 Unterrichtsstunden

Empfehlenswert vor Beginn der Unterrichtseinheit:

  • Anlegen eines Accounts für Thinglink durch die SchülerInnen
  • Gruppenbildung

Einstieg  (10 Minuten, auch als vorbereitende Hausübung möglich)

Die SchülerInnen beantworten auf Answergarden eine Frage, beispielsweise: „Welche Begriffe, Namen und Jahreszahlen fallen dir spontan zum Thema „Mauerfall und Wiedervereinigung“ ein?

Die Ergebnisse werden am Beamer präsentiert oder auf einem digitalen Device (Smartphone, Tablet etc.) betrachtet und kurz besprochen, entweder im Plenum oder in Gruppen. Erfolgt der Einstieg zuhause, wird diese Besprechung der Anwsergarden-Wortwolke der Präsentationsphase (siehe unten) vorangestellt.

Aktive Phase – Gruppenarbeit 

Phase 1 (15 Minuten, kann auch zuhause erledigt werden – Flipped Classroom)

Pro Gruppe wird einer der 5 Sendungsteile (jeweils ca. 5 Minuten) angehört. Während des Hörens kann der stichwortartige Überblick zur Sendung zur Verfügung gestellt werden, um den Erarbeitungsprozess und die Gruppenarbeit zu erleichtern.
Die Gruppenmitglieder suchen im Internet nach Bildern, die zum Inhalt der jeweiligen Sendung passen.

Phase 2 (20 bis 30 Minuten)

Die jeweilige Gruppe einigt sich auf 1-2 besonders aussagekräftige Bilder. Gemeinsam werden diese Bilder auf Thinglink mit Texten, weiteren Bildern, Videos und Audios versehen, die die wesentlichen Inhalte in Kurzfassung wiedergeben. Die fertigen „sprechenden“ Bilder werden über eine Lernplattform, Padlet oder einfach nur einen Link bzw. QR-Code geteilt. Besondere Beachtung müssen die Rechte und Quellenangaben für die verwendeten Medien finden.

Präsentation (20 Minuten)

Die Gruppen präsentieren einander ihre erstellten Werke. Dies erfolgt nach einem Rotationsprinzip, sodass am Schluss alle SchülerInnen über den Inhalt der 5 Sendungen informiert sind.

Materialien

Ausführliche Anleitung für Answergarden

 

 

 

 

 

Videotutorial zu Thinkglink

Beispiel für ein interaktives Bild auf Thinglink 


Maus bitte über das Bild bewegen, um es zum “Sprechen” zu bringen.

 

 

 

 

 

 

Lebendiges Museum Online: Ausführliche Informationen zur Deutschen Einheit

Zeitklicks: Interaktive Website zur Geschichte der DDR und BRD

Chronik zur Berliner Mauer

Zentrale für politische Bildung (geeignete Stichworte eingeben)

Quiz: Demokratie und Diktatur – Wie frei bin ich?

Feedback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


unter der Lizenz CC0

Zugehörige Materialien

Sendung:
Das Ende des kalten Krieges
1961 bis 1989 zerschnitt die Mauer nicht nur Berlin, sondern ein ganzes Land in zwei sehr ungleiche Teile. 28 Jahre lang war die Berliner Mauer auch Symbol für die scheinbar unüberbrückbare Kluft zwischen Ost und West. Der Fall der Mauer kam völlig unerwartet. Im Jubel über die buchstäbliche Zerschlagung der tödlichen Grenze bedachten viele nicht die Konsequenzen..

Jahrgang

11., 12., 13.

Unterrichtsfach

Fachübergreifend

Tags

Answergarden, antifaschistischer Schutzwall, Arbeitslosigkeit, Binnenmarkt, Bundesrepublik Deutschland, DDR, Demokratischer Sozialist, deutsche Ostgebiete, Devisen, Dritter Weg, Drittes Reich, Erich Honecker, Glogster, Günter Schabowski, Hans Modrow, kulturelle Liberalisierung, Kurzarbeit, Mauerspechte, Michail Gorbatschow, Ministerpräsident, Ö1 Betrifft.: Geschichte, Politbüro, SED, Souveränität, Staatsstreich, Thinglink, Trabant, Verfassung, Volkskammer, Wirtschafts- und Währungsunion


Lizenz

Dieses Lernmaterial wurde vom „Ö1 macht Schule“ Team erstellt und steht unter einer CC BY-SA 4.0 Lizenz kostenlos zur Verfügung.