Ludwig XIV., Molière und die Comédie-Francaise

Theater mit royalem Privileg

Zur Place Colette hin beherbergt der Gebäudekomplex des Palais Royal in Paris eine der berühmtesten Bühnen ganz Frankreichs – die legendäre Comédie-Française. Ihre Entstehung ist ganz unmittelbar mit Ludwig XIV. verbunden. Der König höchstpersönlich hat mit einem Schreiben zwei Pariser Schauspieltruppen vereinigt. Eine davon war die Truppe Jean-Baptiste Molières. Die fusionierte Gruppe nannte sich ab diesem Zeitpunkt ‘La Comédie-Française’.  Sie hatte als einzige das Privileg, in Paris aufzutreten. Das königliche Privileg.

Diese Sendung umreißt die faszinierende Geschichte der Comédie-Française.

 

Schon gehört?

Unterrichtsideen und Aktivitäten

Kollaboratives Schreiben zur Comédie-Francaise

Google-Docs sind eine beliebte und weit verbreitete Möglichkeit, gemeinsam in Gruppen kollaborativ Texte zu erstellen.
  • kollaboratives Schreiben

Links

Feedback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bild: von Jebulon
unter der Lizenz CC0

Jahrgang

11., 12., 13.

Unterrichtsfach

Tags

aufstrebendes Bürgertum, Gunst, Komödie, Künstlerkönig, legendär, Nationaltheater, niederer Adel, Palais Royal, Paris, Privileg, protegieren, royal, Satire, Schauspieltruppe, Sendung, Sonnenkönig, Versailles