Anton Zeilinger zum Ableben Stephen Hawkings

Ein Studiogespräch im Mittagsjournal vom 14.3.2018

Stephen Hawking war einer der bekanntesten Wissenschaftler der Welt. Er ist am 14.3.2018 im Alter von 76 Jahren gestorben. Dass er so alt werden würde, haben die Ärzte nicht für möglich gehalten, als sie ihm im Alter von 21 Jahren die Diagnose ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) mitteilen mussten. Höchstens drei Jahre gaben sie ihm damals, tatsächlich hat er noch mehr als 50 Jahre gelebt. Die Kontrolle über seinen Körper hat er verloren, nicht die über seinen Geist. Und das hat ihn wohl zu einer Art Popstar der Wissenschaft gemacht.

Im Gespräch mit dem Quantenphysiker Anton Zeilinger wird nicht nur auf das wissenschaftliche Vermächtnis von Stephen Hawking eingegangen. Es wird auch die Einstellung des Wissenschaftlers zu Gott und zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Fragen erörtert.

Schon gehört?


Learning-App Hawking-Quiz

Unterrichtsideen und Aktivitäten

Online-Blitz-Brainstorm zum Interview mit Anton Zeilinger

Teamwork
Der weltberühmte Physiker Stephen Hawking ist im März 2018 gestorben. Aus diesem Anlass führte Christian Williwald mit dem österreichischen Quantenphysiker Anton Zeilinger ein Interview im Mittagsjournal. Die dabei angesprochenen Themen sind durchaus überraschend. Mit dem Onlinetool ZUMPAD können Schülerinnen und Schüler auf unkomplizieret Weise in einem Online-Brainstorm ihre eigenen Erwartungen an das Interview formulieren und mit den Erwartungen anderer vergleichen.
  • kollaboratives Schreiben
  • Ethik und Religionen
  • Naturwissenschaften
  • Physik

Videos

Links

Feedback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Stephen Hawking in der Schwerelosigkeit
Bild: „Physicist Stephen Hawking in Zero Gravity “
von Jim Campbell
unter der Lizenz CC0

Jahrgang

10., 11., 12., 13.

Unterrichtsfach

Tags

Anton Zeilinger, Biographie, Kosmologie, Physik, Schwarzes Loch, Stephen Hawking, Wissenschaftler