Von der “Rauchrolle” bis zum “Disapointinger”

Mehrsprachigkeit in Österreich

Wien spricht viele Sprachen. Unabhängig von diversen politischen Bestrebungen Sprachnutzung zu steuern, kann die Sprachvielfalt in der Hauptstadt Österreichs nicht leicht verdrängt werden. Sprachen und Kulturen haben sich hier über die Jahrhunderte immer vermischt. Neue, kreative Wortschöpfungen und Entlehnungen sind von den verschiedenen Volksstämmen entstanden.

In dieser Ö1 Dimensionen Sendung wird das Phänomen Mehrsprachigkeit aus der Wiener Perspektive historisch beleuchtet. Gegenwärtige Beispiele reflektieren eine bunte Mischung an Einflüssen. Welche Auswirkungen hat der Sprachpluralismus auf die “Herrschaftssprache” Deutsch? Wie lernen Kinder Deutsch am besten? Wie gehen Lehrende mit Mehrsprachigkeit im Klassenzimmer sinnvoll um? Diese und andere Fragen werden im Beitrag behandelt.

Folgende Expertinnen und Experten sind im Interview zu hören:

Mag. Thomas Fritz, PhD

Univ.-Prof. Mag. Dr. Stefan Michael Newerkla

Dr. Tamara Scheer

A.o. Univ.-Prof., Mag. phil., Dr. phil. Ulrike Jessner-Schmid

Sendungsinhalt

  • 00:00 Sprachliche Impressionen vom Wiener Brunnenmarkt
  • ca. 4:35 Einfluss von Französisch und Tschechisch auf Deutsch im Österreich der Habsburger
  • ca. 6:45 Sprachliche Vielfalt im Österreich der Habsburger – Aspekte der Mehrsprachigkeit im Militär
  • ca. 11:50 Eigenheiten von Sprachen im Wandel – kreative Wortschöpfungen und Scheinanglizismen
  • ca. 14:40 Jugendsprache und Jugendwörter
  • ca. 15:50 Sprache überwindet Grenzen und erschafft neue Dinge – Metrolingualismus
  • ca. 17:00 Mehrsprachigkeit bei Kindern und Jugendlichen – Vorteile
  • ca. 20:25 Motivationsfaktoren beim Spracherwerb
  • ca. 22:25 Sprachenvielfalt im Klassenzimmer – Herausforderungen und Empfehlungen für Lehrende

Schon gehört?

Dieses Lernspiel enthält Österreichische Wörter oder Begriffe: https://quizlet.com/_4pqno7

Unterrichtsideen und Aktivitäten

Ein Webquest zu österreichischen Wörtern durchführen

bassena_padlet
Mit einem Webquest lernen Schülerinnen und Schüler im Internet zu forschen, und das auf spielerische Art und Weise. Die Vorgehensweise ist handlungsorientiert und höchst aktivierend. Jeder in der Klasse geht auf individueller Spurensuche und lernt dabei prozessorientiert zu recherchieren.
  • kollaboratives Schreiben
  • Online Recherchieren
  • Online-Präsentation
  • Deutsch

Videos

Links

Feedback

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehrsprachigkeit
Bild: „Facts about Languages“
von Elaine Smith
unter der Lizenz CC0

Jahrgang

10., 11., 12., 13., 9.

Unterrichtsfach

Auswahl

Fachübergreifend

Tags

Anglizismen, Brunnenmarkt, Deutsch, Herrschaftssprache, Jugendsprache, Lehnwörter, Markt, Mehrsprachigkeit, Metrolingualismus, Österreichisch, Prestigesprache, Rechtschreibung, Sprachpurismus